Ist die ESTA-Genehmigung für Kinder Pflicht?

Bewertung: 3.86 43 Rezensionen

Ist die ESTA-Genehmigung für Kinder Pflicht?

Jeder weiß, dass Erwachsene für eine Reise in die Vereinigten Staaten eine ESTA-Genehmigung beantragen müssen.

Viele Eltern, die mit der ganzen Familie in die USA reisen möchten, fragen sich jedoch, ob diese Pflicht auch für Kinder besteht, ob sie also für minderjährige Personen unter 18 Jahren eine Reisegenehmigung beantragen müssen.

Nachfolgend erhalten Sie die Antwort auf diese Frage sowie einige Erläuterungen zur Vorgehensweise, damit Sie ganz legal in die USA reisen können.

 

Müssen Kinder einen ESTA-Antrag stellen?

Es mag überraschen, aber jedes Kind, selbst ein Baby, muss – genauso wie eine erwachsene Person – eine ESTA-Genehmigung besitzen, bevor es eine Reise in die Vereinigten Staaten antreten kann. Wenn Sie vergessen, diesen Antrag zu stellen, riskieren Sie, dass Ihnen der Zutritt an Bord des Flugzeugs oder Schiffs verweigert wird, mit dem Sie in die USA reisen möchten.

Selbstverständlich gilt die Pflicht für die ESTA-Genehmigung auch bei einem Zwischenstopp oder Transit in den USA. Denken Sie also daran, die notwenigen Formalitäten vor der Reise zu erledigen.

 

Wie beantragt man eine ESTA-Genehmigung für ein Kind?

Im Endeffekt ist das Prozedere für die Beantragung einer ESTA-Genehmigung für eine minderjährige Person gleich wie für einen Erwachsenen. Es ist also empfehlenswert, die ESTA-Genehmigung für die Kinder gleichzeitig mit Ihrer eigenen zu beantragen und dies mindestens ein bis zwei Wochen vor dem geplanten Abreisedatum.

Gehen Sie dafür auf eine Website wie die Unsere, wo Sie ein Formular für den ESTA-Antrag in deutscher Sprache vorfinden. Sie müssen zunächst Ihr eigenes Formular ausfüllen und dann das für Ihre Kinder. Idealerweise erledigen Sie diese Formalität für alle Familienmitglieder und gegebenenfalls für Reisende in Ihrer Begleitung gleichzeitig. Dafür müssen Sie für jede dieser Personen den entsprechenden biometrischen oder elektronischen Reisepass bereithalten.

Es ist einfacher, wenn Sie einen Gruppenantrag stellen, und Sie erhalten die ESTA-Genehmigung schneller, als wenn Sie Einzelanträge zu verschiedenen Zeiten stellen. Wie bei einem klassischen Antrag erhalten Sie dabei die Entscheidung der amerikanischen Behörden, die mit der Prüfung des Dossiers betraut sind, per E-Mail an die im Formular angegebene Adresse.

Die Genehmigung, die Sie erhalten, ist ebenfalls zwei Jahre gültig und kann daher für weitere Reisen in die Vereinigten Staaten genutzt werden, die den Bedingungen entsprechen.

 

Wissenswertes zur ESTA-Genehmigung für Kinder

Es gibt noch einige wichtige Punkte, die Sie im Zusammenhang mit der ESTA-Genehmigung für minderjährige Kinder kennen sollten. Der erste Punkt betrifft die Bearbeitungsgebühren. Eine ESTA-Genehmigung für ein Kind ist gebührenpflichtig; dabei gibt es keine Ermäßigung, die Kosten sind also dieselben für einen Erwachsenen. Zudem müssen Kinder, die im Besitz einer ESTA-Genehmigung sind, ein Flug- oder Schiffsticket auf ihren Namen besitzen oder der Name muss auf dem Ticket der Eltern eingetragen sein.

Selbstverständlich unterstehen die Kinder auf amerikanischen Boden der gesetzlichen Verantwortung der Eltern oder anderer erwachsener Begleitpersonen. Ein Kind, das im Besitz einer ESTA-Genehmigung ist, kann also nicht alleine in die USA reisen, wenn den Eltern die Genehmigung verweigert wird.

 

Welche zusätzlichen Dokumente benötigen Kinder für eine USA-Reise?

Sie wissen nun also, dass Eltern, die mit ihren Kindern in die Vereinigten Staaten reisen möchten, verpflichtet sind, für diese eine ESTA-Genehmigung zu beantragen, da Kinder, ebenso wie Erwachsene, bei einer USA-Reise eine derartige Aufenthaltsgenehmigung vorweisen müssen. Selbstverständlich können auch noch andere offizielle Dokumente notwendig sein, damit Eltern und Kinder gemeinsam in dieses Land reisen können.

Zum einen ist es so, dass jedes Kind, selbst Kleinkinder und Babys, zwingend einen auf seinen Namen ausgestellten Reisepass besitzen muss. Es handelt sich dabei um einen Reisepass, wie er auch für Erwachsene ausgestellt wird. Er muss bei der zuständigen Behörde des jeweiligen Wohnsitzes beantragt werden. Die ESTA-Genehmigung für ein Kind wird nämlich mit dessen Reisepass verknüpft und nicht mit dem eines Elternteils. Der Besitz eines Reisepasses ist im Übrigen für Erwachsene und Minderjährige bei allen Reisen außerhalb der Europäischen Union Pflicht.

Es ist wichtig, an dieser Stelle auch den Fall von Kindern geschiedener Eltern anzusprechen – vor allem von Kindern, die nicht den Namen des Elternteils, in dessen Begleitung sie reisen, tragen. Stellen Sie sich eine geschiedene Mutter vor, die mit ihren Kindern in die USA reisen möchte. Letztere tragen den Familiennamen des Vaters, während die Mutter ihren Geburtsnamen trägt. In einer solchen Situation ist es an sich nicht kompliziert zu reisen und Grenzen zu passieren, trotzdem kann sich diese Konstellation manchmal etwas komplex erweisen.

Wenn Sie sich in einer derartigen Situation befinden, dann raten wir Ihnen dringend, den Vater der Kinder darum zu bitten, Ihnen eine Genehmigung zu unterzeichnen, dass die Kinder das Land verlassen dürfen. Dieses Dokument sollten Sie dann zusammen mit der Kopie des Personalausweises des Vaters mit sich führen. Es kann vorkommen, dass Beamte an den Grenzen solche Nachweise verlangen, um sicherzugehen, dass es sich nicht um eine Kindesentführung handelt. Selbst wenn Ihnen die Maßnahme etwas übertrieben erscheint, ist es besser, wenn Sie auf solche Fälle vorbereitet sind. Sofern Sie ein Familienbuch besitzen, ist es empfehlenswert, auch davon eine Kopie mitzunehmen, da dies bei Problemen hilfreich sein kann.

Der Personalausweis der Kinder ist dagegen für eine Reise in die Vereinigten Staaten nicht zwingend notwendig, da sie ja einen auf ihren Namen ausgestellten Reisepass besitzen müssen. Weitere spezifische Dokumente sind also nicht notwendig.

 

Kann man für ein Kind oder einen Minderjährigen einen individuellen ESTA-Antrag stellen?

Gehen wir nun auf ein anderes Thema im Zusammenhang mit der Reise von Kindern in die Vereinigten Staaten ein. Viele Eltern stellen einen individuellen ESTA-Antrag für ihr Kind, oder sie lassen sogar einen Jugendlichen den Antrag alleine stellen. Die Vorschriften dieses Systems sehen jedoch vor, dass das Formular für den ESTA-Antrag zwingend durch eine volljährige Person ausgefüllt werden muss.

Wenn Sie also für Ihr Kind einen individuellen Antrag stellen, dann könnte das Geburtsdatum Probleme bereiten, da das System diesen Antrag so interpretiert, als hätte ihn ein Minderjähriger gestellt, der dazu gar nicht berechtigt ist. Es ist daher sehr wahrscheinlich, dass dieser ESTA-Antrag abgelehnt wird und Sie die Formalitäten von vorne beginnen müssen.

Wie oben erwähnt, stellen Sie also idealerweise einen ESTA-Gruppenantrag, in dem Sie sowohl Ihre Kinder als auch sich selbst registrieren. Stellen wir uns nun vor, Sie besitzen bereits eine gültige ESTA-Genehmigung und möchten einen Antrag für eines oder mehrerer Ihrer Kinder stellen. In diesem Fall füllen Sie das Formular nur für das Kind (bzw. die Kinder) aus, dürfen aber nicht vergessen, am Ende des Formulars das Feld « Antrag durch einen Dritten gestellt » anzukreuzen, um darauf hinzuweisen, dass der Antrag durch eine erwachsene Person gestellt wurde.

Sollten Sie bereits einen Antrag gestellt und dies vergessen haben, so beginnen Sie am besten das Prozedere von vorne und beantragen für Ihr Kind erneut eine ESTA-Genehmigung, damit Sie die geplante USA-Reise aufrechterhalten können. Dadurch entstehen zwar zusätzliche Kosten für das entsprechende Dossier, doch unabhängige Websites, so auch unser Partner, erstatten die Kosten für den ersten abgelehnten Antrag, wenn dieser auf ihrer Website gestellt wurde.

 

Zusammenfassung: So erhalten Sie schnell eine ESTA-Genehmigung für Ihr Kind

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Sie bei einer geplanten Reise in die Vereinigten Staaten mit einem Kind wie folgt vorgehen müssen:

Vergewissern Sie sich, dass Ihr Kind einen biometrischen oder elektronischen Reisepass auf seinen Namen besitzt. Ist dies nicht der Fall, so beantragen Sie diesen schnellstmöglich bei der zuständigen Behörde, da die Ausstellung des Dokumentes einige Wochen oder sogar Monate dauern kann. Der Reisepass ist unerlässlich, wenn man eine elektronische Reisegenehmigung beantragen möchte.

Denken Sie auch daran, dass die Namen und Vornamen der Kinder ebenfalls auf den Reisedokumenten erscheinen müssen, wobei die Schreibweise mit der im Reisepass übereinstimmen muss.

Füllen Sie anschließend für jedes Kind, das Sie auf der Reise begleitet, online einen ESTA-Antrag aus. Sie können einen Gruppenantrag oder individuelle Anträge stellen, sollten jedoch bei Minderjährigen daran denken, am Ende anzukreuzen, dass der Antrag durch einen Dritten gestellt wurde.

Für den Fall, dass die Kinder einen anderen Namen als der begleitende Elternteil tragen, sollten Sie darüber hinaus eine vom anderen Elternteil der Kinder unterzeichnete Genehmigung, dass diese das Land verlassen dürfen, sowie eine Kopie des Personalausweises dieses Elternteils mit sich führen.

Mit diesen Hinweisen und Ratschlägen sind Sie nun in der Lage, eine Reise gemeinsam mit Kindern in die Vereinigten Staaten richtig vorzubereiten. Wir raten Ihnen, die notwendigen Formalitäten für den Erhalt von ESTA für alle mitreisenden Familienmitglieder so früh wie möglich in Angriff zu nehmen, damit Sie auf alle Eventualitäten vorbereitet sind und im Notfall noch genügend Zeit haben, einen Antrag nochmals zu stellen. Dann können Sie die geplante Reise in Ruhe antreten.