Die Kosten für einen ESTA-Antrag

Bewertung: 3.69 62 Rezensionen

Die Kosten für einen ESTA-Antrag

Seit mittlerweile einigen Jahren können Staatsangehörige bestimmter Partnerländer der Vereinigten Staaten ohne Visum auf amerikanisches Gebiet einreisen, sofern diese Reise kürzer als 90 Tage ist. Dazu muss man jedoch eine offizielle elektronische Genehmigung besitzen, die sich ESTA nennt.

Zu Beginn waren die Anträge kostenlos, aber seit September 2010 sind sie gebührenpflichtig. Die amerikanischen Behörden betonen, dass dieses elektronische Reisegenehmigungsverfahren unfehlbar ist und die Daten der Reisenden in keiner Weise missbraucht werden können. 22 Länder, unter anderem auch Deutschland, nehmen am Programm für visumfreies Reisen teil. Für die Einreise auf dem Landweg, zum Beispiel über die Grenze zwischen den Vereinigten Staaten und Kanada, ist die ESTA-Genehmigung nicht erforderlich.

Ansonsten müssen alle Reisenden die Genehmigung beantragen, auch Minderjährige. ESTA ist kein Visum, sondern ein zusätzliches Kontrollinstrument, das Reisende identifizieren soll, die eine Gefahr darstellen könnten, und dadurch die Arbeit der Einwanderungsbeamten vereinfachen soll. Ist die Reisegenehmigung für die Vereinigten Staaten einmal erteilt, so gilt sie für eine Dauer von zwei Jahren oder kürzer, wenn der Reisepass des Antragstellers vorher abläuft. Die ESTA-Genehmigung ist auch für Transitaufenthalte Vorschrift.

Diese Genehmigung ist selbstverständlich gebührenpflichtig, auch wenn der Preis überschaubar bleibt und in Abhängigkeit von bestimmten Kriterien variiert. Hier sind einige Informationen und Erläuterungen, damit Sie etwas klarer sehen und den Preis für die ESTA-Genehmigung im Voraus kennen.

 

Warum ist die ESTA-Genehmigung gebührenpflichtig?

Wenden wir uns zunächst einer Frage zu, die sich viele von uns stellen: Warum ist diese Genehmigung gebührenpflichtig? Man könnte vermuten, dass dieser Antrag kostenlos ist, da schließlich ein elektronisches Formular verwendet wird und alle Formalitäten online abgewickelt werden. Es wird also weder Papier noch die Arbeitszeit der Beamten in Anspruch genommen.

Es ist richtig, dass ESTA ein Verfahren der neusten Generation ist, also einfach abzuwickeln und 100 % online. Doch werden trotzdem Gebühren erhoben, damit nämlich das amerikanische Einwanderungssystem funktionsfähig bleibt. Wie bei der Beantragung eines Visums entstehen Verwaltungskosten, die davon abhängen, aus welchem Land Sie stammen.

 

Wie viel kostet eine ESTA-Genehmigung für einen deutschen Staatsbürger?

Wenn Sie deutscher Staatsbürger sind und in den nächsten Monaten in die Vereinigten Staaten reisen möchten, so liegen die Kosten für Ihre ESTA-Genehmigung zwischen 20 und 60 EUR pro Reisenden, je nachdem, welche spezialisierte Website Sie dafür in Anspruch nehmen. Die Bezahlung dieses Betrags erfolgt online, direkt auf der Website, auf der Sie den Antrag stellen. Die Zahlung ist meistens mit Kreditkarte oder dem Onlinebezahlsystem PayPal möglich.

Selbstverständlich sind die Transaktionen sicher und Sie gehen bei der Nutzung einer Website wie der unseren kein Risiko ein, denn wir arbeiten mit den amerikanischen Behörden zusammen und bieten den Vorteil, dass das Formular in deutscher Sprache verfügbar ist.

Sobald Sie den Betrag online bezahlt haben, erhalten Sie eine E-Mail zur Bestätigung und eine weitere E-Mail mit der Genehmigung als Anhang. Sie müssen diese Genehmigung, die zwei Jahre gültig ist, dann nur noch ausdrucken.

 

Wie vermeiden Sie zusätzliche Gebühren für die ESTA-Genehmigung?

Wie Sie gesehen haben, liegen die Kosten für Ihre ESTA-Genehmigung bei 20 bis 60 EUR, je nach der Website, auf der Sie den Antrag stellen. Wenn Sie jedoch nicht aufpassen, kann das Zutrittsrecht auf amerikanischen Boden viel teurer werden. Stellen Sie sich vor, Sie verlieren alle Zugangsdaten zu Ihrer Genehmigung oder Sie möchten bestimmte Angaben ändern, nachdem Sie die Zahlung geleistet haben. Dann müssen Sie Ihre ESTA-Genehmigung erneut beantragen und die gesamten Gebühren nochmals bezahlen.

Um diese Gebühren zu vermeiden, sollten Sie sich beim Ausfüllen des Formulars ausreichend Zeit nehmen und vor dem Absenden des Antrags alle Angaben überprüfen. Vergessen Sie auch nicht, die Nummer des Dossiers an einem sicheren Ort aufzubewahren, da Ihnen diese bei Verlust des Originals der Genehmigung hilfreich ist.

 

Gibt es unter bestimmten Voraussetzungen Spezialpreise oder Ermäßigungen für die ESTA-Genehmigung?

Wenn Sie sich nun fragen, ob es für bestimmte Personenkreise – beispielsweise für Arbeitslose, Kinder, kinderreiche Familien – Spezialpreise gibt, dann sollten Sie wissen, dass dies nicht der Fall ist. Jeder Reisende, egal wie seine persönliche Situation auch aussieht, muss diese Genehmigung beantragen und dieselben Gebühren bezahlen wie alle anderen Reisenden. Sie müssen also die Gebühren für die Bearbeitung des ESTA-Antrags unabhängig von Ihrer finanziellen Situation, der Anzahl der Reisenden in Ihrer Begleitung oder Ihrem Alter bezahlen.

Ermäßigungen in Form von Promotionscodes oder bei einem wiederholten Antrag gibt es ebenfalls nicht.

 

Was tun, wenn die geforderten Gebühren dem Konto nicht belastet wurden?

Wenn Sie online eine ESTA-Genehmigung beantragen, müssen Sie mit Ihrer Kreditkarte die Bearbeitungs- und Übermittlungsgebühren bezahlen. Auf unserer Website betragen diese Gebühren 55 €. Wenn Sie nach 72 Stunden keinen Bescheid auf den ESTA-Antrag erhalten haben und wenn Sie sicher sind, dass Sie im Formular die richtige E-Mail-Adresse angegeben haben, dann sollten Sie überprüfen, ob dieser Bescheid nicht versehentlich im Spamordner gelandet ist. Wenn dies nicht der Fall ist, dann kann das bedeuten, dass die Zahlung nicht ordnungsgemäß geleistet wurde und dass der Antrag also nicht bearbeitet wurde.

ÜberprüfenSie in diesem Fall zunächst auf Ihrem Bankkonto, ob der entsprechende Betrag belastet wurde oder nicht. Wenn keine Belastung erfolgt ist, dann raten wir Ihnen dringend, die Formalitäten zu wiederholen und nochmals online einen Antrag für die ESTA-Genehmigung zu stellen. Sie müssen also das Formular nochmals von Anfang an ausfüllen und die Zahlung erneut leisten. Bevor Sie den neuen Antrag stellen, sollen Sie überprüfen, dass das Konto gedeckt ist und die Bank die Zahlung ausführen kann.

 

So korrigieren Sie Fehler

Nur bei einer fehlerhaften Eingabe von Reisepassnummer oder Namen muss ein neuer ESTA-Antrag gestellt werden. Die anderen Daten, wie Reiseroute, Name der Fluggesellschaft, Flugnummer oder E-Mail-Adresse, können mit der Aktualisierungsfunktion geändert werden.

Ein ESTA-Antrag gilt ab der Genehmigung für eine Dauer von zwei Jahren oder kürzer, falls der Reisepass des Antragstellers vorher abläuft, und berechtigt zu mehreren Aufenthalten während dieses Zeitraums. Eine Person, deren Reisepass innerhalb der Zweijahresfrist abläuft, erhält die Genehmigung nur bis zum Ablaufdatum des Passes. Es ist zu beachten, dass nur elektronische, biometrische oder maschinenlesbare Reisepässe zugelassen sind. Mit Notpässen und befristeten vorläufigen Reisepässen kann kein ESTA-Antrag gestellt werden; Inhaber solcher Pässe müssen bei einer Botschaft der Vereinigten Staaten einen Visumsantrag stellen.

 

Kann man die Gebühren auf anderem Wege als mit Kreditkarte zahlen?

Vielleicht fragen Sie sich auch, ob es möglich ist, die Kosten für die ESTA-Genehmigung auf anderem Wege als mit Kreditkarte zu bezahlen. Da ESTA allerdings ein 100 % elektronisches System ist, ist lediglich eine Onlinezahlung möglich. Der wichtigste Grund dafür ist die kurze Bearbeitungsdauer des Antrags.

Eine Bezahlung per Überweisung oder gar Scheck würde viel mehr Zeit in Anspruch nehmen und den Bescheid auf den ESTA-Antrag verzögern.

Die Bezahlung der Gebühren für den ESTA-Antrag ist selbstverständlich absolut sicher, und die Daten werden verschlüsselt, um jede missbräuchliche Verwendung auszuschließen.

Wenn Sie keine Kreditkarte besitzen, können Sie eine Prepaid-Kreditkarte nutzen, die Sie dann mit dem entsprechenden Betrag aufladen, oder bei Ihrer Bank eine Einweg-Kreditkarte beantragen. Somit können Sie dann wie alle anderen USA-Reisenden vom ESTA-System profitieren.

 

Ist die Bezahlung der Kosten für die ESTA-Genehmigung sicher?

Wenn Sie nicht regelmäßig Produkte und Dienstleistungen online bestellen, dann sind Sie vielleicht zurückhaltend gegenüber der Tatsache, die Kosten für eine ESTA-Genehmigung per Internet bezahlen zu müssen. Ist diese Art der Bezahlung wirklich sicher und vertrauenswürdig?

Wenn Sie Ihren ESTA-Antrag auf einer seriösen Website stellen, wie beispielsweise auf der des Dienstleisters, den wir Ihnen empfehlen, dann müssen Sie sich hinsichtlich des Bezahlens keine Sorgen machen. Alle Zahlungen werden über einen sicheren Server abgewickelt, genauso wie dies bei einem Kauf auf einer seriösen Website im Internet der Fall ist. Denken Sie daran: Wenn Sie sich vergewissern wollen, dass Sie sich in einem geschützten Bereich befinden, dann müssen Sie nur einfach überprüfen, ob auf der Bezahlseite (auf der Seite, auf der Sie die Kreditkartennummer eingeben) die Adresszeile oben mit « https » beginnt bzw. ob dort ein kleines Schloss zu sehen ist.

Was ist ein « sicherer Server »? Dieser Ausdruck bedeutet ganz einfach, dass die Seite, auf der Sie Ihre Bankverbindung eingeben, über ein Datenschutzsystem verfügt. Die Zahlen, die Sie eingeben, werden in diesem Fall verschlüsselt, sodass Missbrauch oder ein Speichern der Angaben, egal ob von der Schuldnerfirma oder einem Dritten, nicht möglich ist. Das Risiko von Piraterie oder Betrug mit der Kreditkarte ist also ausgeschlossen. Im Übrigen wird Ihrem Bankkonto ausschließlich der angegebene Betrag belastet, und in der Folge kann keine weitere Belastung vorgenommen werden.

Sie sollten auch wissen, dass Kreditkarten in den meisten Fällen über ein zusätzliches Sicherungssystem verfügen, das eine missbräuchliche Verwendung verhindert. Wenn Sie die Daten Ihrer Kreditkarte online bestätigen, um die ESTA-Genehmigung zu bezahlen, ist es wahrscheinlich, dass Sie auf den Server Ihrer Bank weitergeleitet werden, wo Sie dann die Belastung des entsprechenden Betrags bestätigen müssen. Dafür sendet Ihnen Ihre Bank vielleicht einen einmalig gültigen Geheimcode per SMS auf Ihr Handy oder per E-Mail an eine hinterlegte Mailadresse. Erst wenn Sie diesen Code dann im Internet eingegeben haben, gilt die Zahlung als bestätigt.

Im Endeffekt besteht also kein Risiko, wenn Sie die ESTA-Genehmigung per Kreditkarte online bezahlen, denn es wurde alles darangesetzt, um die Transaktion so sicher wie möglich zu machen.

 

Warum variiert der Preis für die ESTA-Genehmigung von einer Website zur anderen?

Sie haben vielleicht bereits bemerkt, dass es zahlreiche Anbieter im Internet gibt, bei denen man einen ESTA-Antrag stellen kann, und dass die Preise dieser Anbieter oftmals stark variieren. Warum gibt es solche Unterschiede? Welches ist das richtige Angebot? Für die Preisunterschiede der verschiedenen Dienstleister gibt es mehrere Gründe:

  • Schnelligkeit der Bearbeitung: Die effizientesten Websites garantieren eine sofortige Bearbeitung des Antrags für eine ESTA-Genehmigung, damit der Antragsteller diese so schnell wie möglich zu erhält. Bei unserer Partnerwebsite dauert dies nur einige Stunden.
  • Unterstützung bei den Formalitäten: Wie es auf unserer Website auch der Fall ist, bieten manche Websites eine Onlineunterstützung, wenn Sie das Formular für den ESTA-Antrag im Internet ausfüllen. Sie haben dann die Möglichkeit, online mit einem auf solche Fragen spezialisierten Berater zu chatten und ihn gegebenenfalls um Hilfe zu bitten. Dies ist eine gute Möglichkeit, um Fehler zu vermeiden, die möglicherweise zu einer Ablehnung des ESTA-Antrags führen würden.
  • Zusätzliche Dienstleistungen: Einige Anbieter heben sich durch zusätzliche Dienstleistungen hervor, indem Sie beispielsweise die ESTA-Genehmigung auf Wunsch per Post verschicken, wenn der Antragstellen keinen Drucker besitzt, aber eine Papierversion der Genehmigung haben möchte.
  • Nicht zuletzt sind auch die Garantien im Falle einer Ablehnung zu berücksichtigen. Die meisten Websites erstatten bei Ablehnung des ESTA-Antrags keine Kosten. Einige hochwertige Websites, wie die unseres Partners, garantieren jedoch die Rückzahlung der gesamten Gebühren, wenn man die beantragte ESTA-Genehmigung nicht erhält.

Genauso wie beim Kauf eines Produktes oder einer Dienstleistung im Internet ist auch beim Stellen eines ESTA-Antrags der Preis selbstverständlich ein ausschlaggebender Faktor. Sie können sicher sein, dass unser Partner im Vergleich zu anderen Onlineanbietern einen sehr angemessenen Preis verlangt. Manche Websites schrecken nicht davor zurück, ohne vergleichbare Gegenleistung mehrere Dutzend Euro zusätzlich zu verrechnen. Wenn Sie sich für die Dienstleistung entscheiden, die wir Ihnen empfehlen, dann erhalten Sie garantiert einen Premiumservice, der alle genannten Vorteile bietet und dies zu einem sehr konkurrenzfähigen Preis. Es ist schwer, ein besseres Angebot zu finden.

Wir raten Ihnen, Websites zu misstrauen, die mit sehr niedrigen Preisen werben, denn diese bieten oftmals einen schlechten Service, und die Bearbeitung des ESTA-Antrags kann oft lange dauern. Damit Sie die besten Voraussetzungen haben, dass Ihre Reise ohne Zwischenfälle verläuft, sollten Sie sich darauf verlassen können, die ESTA-Genehmigung schnell und reibungslos zu erhalten. Berücksichtigen Sie also alle diese Qualitätskriterien, wenn Sie die verschiedenen Angebote vergleichen.

 

In welcher Währung kann man seinen ESTA-Antrag bezahlen?

Die offizielle ESTA-Website ist selbstverständlich eine amerikanische Website, und die Preise sind dort in Dollar angegeben. Wir können Sie jedoch beruhigen, Sie sind absolut nicht verpflichtet, Ihren Antrag auf die Reisegenehmigung in dieser Währung zu bezahlen. Sie erfahren bei der Onlinezahlung den genauen Betrag in der Währung Ihres Wohnsitzlandes und können auch in dieser Währung bezahlen.

Wenn Sie einem Land der Europäischen Union angehören, das am ESTA-System teilnimmt, dann können Sie beispielsweise eine Website wie die Unsere nutzen und in Euro bezahlen. Sie erhalten dort auch ein Formular in deutscher Sprache, was die Vorgehensweise erheblich vereinfacht.

In welcher Währung Sie auch immer die Bearbeitungsgebühren bezahlen, wir verpflichten uns, den amerikanischen Behörden den entsprechenden Betrag in kürzester Frist zu überweisen. Aus Sicherheitsgründen bei der Übermittlung und für eine schnellere Bearbeitung Ihres Antrags ist die Zahlung ausschließlich per Kreditkarte möglich.

 

Welche Leistungen sind mit den Gebühren für den ESTA-Antrag abgedeckt?

Sie finden auf unserer Website einen Artikel, der sich ausführlich mit den Gebühren befasst, die Sie beim Absenden Ihres ESTA-Antrags zahlen müssen. Zusammengefasst lässt sich sagen, dass der geforderte Betrag zum Großteil für die Bearbeitung des Antrags durch die amerikanischen Behörden anfällt. Der andere Teil wird für die Übermittlung Ihres Antrags an die zuständige Stelle erhoben.

Es ist wichtig, zu wissen, dass jeder Reisende in Ihrer Begleitung diese Gebühren bezahlen muss, selbst wenn Sie einen ESTA-Gruppenantrag stellen. Dies gilt auch für Kinder, selbst für Kleinkinder, da sie, wie jeder Erwachsene auch, eine Reisegenehmigung besitzen müssen, die auf ihren Namen lautet.

Die Preise für diese Leistung schwanken von einer Website zu anderen, Gleiches gilt für die Qualität der Dienstleistung und die Schnelligkeit der Antragsbearbeitung. Beachten Sie, dass unsere Website eine Antwort innerhalb einer Frist von maximal 72 Stunden garantiert.

 

Muss man die ESTA-Genehmigung bei einer Erneuerung nochmals bezahlen?

Wenn Sie bereits eine ESTA-Genehmigung erhalten haben, diese jedoch abgelaufen ist oder demnächst abläuft, dann fragen Sie sich vielleicht, ob Sie für die Erneuerung der Genehmigung auch die Kosten erneut bezahlen müssen.

Leider ist es tatsächlich so, dass Sie die Gebühren erneut bezahlen müssen. Der Grund dafür ist einfach: Eine Erneuerung der ESTA-Genehmigung ist nämlich im Grunde genommen ein neuer Antrag. Sie müssen das gesamte Formular wie beim ersten Mal vollständig ausfüllen. Anschließend wird der Antrag erneut geprüft, also ob es sich um den ersten Antrag handeln würde. Durch diese erneute Antragstellung entstehen also dieselben Kosten wie beim ersten Antrag, daher ist es nur logisch, dass dafür auch derselbe Betrag in Rechnung gestellt wird.

Es sei auch darauf hingewiesen, dass die Kosten für eine ESTA-Genehmigung ebenfalls in derselben Höhe anfallen, wenn Sie bestimmte Informationen ändern, obwohl Sie noch eine gültige ESTA-Genehmigung vorliegen haben. Fazit: Es ist nicht möglich, einen geringeren Preis für den ESTA-Antrag zu zahlen oder von den Gebühren gar vollständig befreit zu werden, da diese Kosten mit der Bearbeitung des Antrags und der Ausstellung der Genehmigung verbunden sind.

 

Wird der bezahlte Preis bei einer Ablehnung der ESTA-Genehmigung erstattet?

Viele fragen sich auch, ob im Falle einer Ablehnung der ESTA-Genehmigung der bezahlte Preis erstattet wird. Auch hier wird die Antwort Sie vielleicht enttäuschen, denn das Prozedere sieht weder eine vollständige noch eine teilweise Erstattung des bezahlten Preises vor, wenn die Behörden die beantragte Reisegenehmigung nicht erteilen. Eine Ausnahme gilt lediglich, wenn der Dienstleister von sich aus eine außergewöhnliche Geste macht. Bei dem Dienstleister, denn wir Ihnen auf unserer Website empfehlen, ist dies in der Tat der Fall.

Die Bearbeitung des Dossiers und die Überprüfung der angegebenen Informationen verursachen nämlich immer dieselben Kosten, wobei bestimmte Antworten im Antragsformular, die zu einer Ablehnung führen, sogar manchmal mehr Arbeit und damit einen höheren Zeitaufwand verursachen, als andere. Daher ist es naheliegend, dass der Preis für die Bearbeitung bezahlt werden muss, egal wie der Bescheid ausfällt. Unser Partner erstattet jedoch bei einer Ablehnung des Antrags die angefallenen Kosten zu 100 %, und dies sogar, wenn diese Ablehnung durch einen Fehler Ihrerseits ausgelöst wird. In diesem Fall können Sie also ohne zusätzliche Kosten online nochmals einen Antrag stellen.

Im Fall eines ablehnenden Bescheids auf Ihren ESTA-Antrag, wird der bezahlte Betrag dem Bankkonto, dem er belastet wurde, automatisch wieder gutgeschrieben, ohne dass Sie von Ihrer Seite aus irgendetwas veranlassen müssten.

Auf jeden Fall sollten Sie sich allerdings ausreichend Zeit zur Beantwortung des Fragebogens nehmen und kohärente Angaben machen sowie alle Informationen, die Sie angegeben haben, nochmals überprüfen, bevor Sie dann die Onlinezahlung vornehmen und den Antrag damit absenden. Es wäre schade, wenn Sie aufgrund einer Unachtsamkeit einen neuen ESTA-Antrag stellen müssten und dadurch wertvolle Zeit verlieren würden.