Welche offiziellen Dokumente benötigt man für die Vereinigten Staaten?

Bereits seit einigen Jahren muss jeder, der in die Vereinigten Staaten reisen möchte, an der Grenze ein offizielles Dokument vorweisen, das sich ESTA nennt. Dabei ist es gleichgültig, ob es sich um eine Urlaubs- oder Geschäftsreise handelt. Aber was ist das für ein Dokument? Und wie beantragt man es im Rahmen der Vorbereitungen einer Amerikareise? Dies erfahren Sie hier im Detail, damit Ihnen die Formalitäten keine Probleme bereiten.  

ESTA-Antrag stellen
Bewertung: 3.97 74 Rezensionen

ESTA oder elektronisches Genehmigungsverfahren für Reisen in die USA

Um Staatsangehörigen bestimmter Länder die Reise in die Vereinigten Staaten ohne Visum zu ermöglichen, gibt es das sogenannte Programm für visumfreies Reisen.

ESTA, ein elektronisches Reisegenehmigungsverfahren, ist ein System, mit dem abgeklärt werden, soll, ob ein Reisender im amerikanischen Hoheitsgebiet akzeptiert wird.

Deutschland zählt zu den Mitgliedsländern des Programms und deutsche Reisende müssen daher eine Reisegenehmigung beantragen, was ausschließlich online möglich ist. Seit dem 12. Januar 2009 ist die Beantragung einer Reisegenehmigung mit dem ESTA-Formular zwingend vorgeschrieben. Das System wurde von der amerikanischen Regierung als Reaktion auf Probleme im Bereich der öffentlichen Sicherheit eingeführt.

Die ESTA-Genehmigung ist zwei Jahre gültig oder kürzer, falls der Reisepass vor dieser Frist abläuft. Es ist zu beachten, dass Reisende aus den Mitgliedsländern des Programms nicht automatisch eine Genehmigung erhalten. Hier gelangen Sie zum Online-Formular.

Reisende, die auf dem Landweg in die USA einreisen, benötigen keine ESTA-Genehmigung. Bei der Einreise in die Vereinigten Staaten mit einem Fahrzeug von Kanada oder Mexiko aus muss man also dieses Dokument nicht ausfüllen.

 

Voraussetzungen für die Einreise in amerikanisches Hoheitsgebiet

Staatsangehörige von Mitgliedsländern des Programms müssen fünf Bedingungen erfüllen, damit sie in die Vereinigten Staaten reisen können.

  • Die erste ist der Besitz eines gültigen biometrischen oder elektronischen Reisepasses. Gültige maschinenlesbare Pässe, die vor dem 26. Oktober 2005 ausgestellt wurden, sind ebenfalls zugelassen.
  • Zweitens muss der Antragsteller online eine ESTA-Genehmigung erhalten haben.
  • Dritte Voraussetzung ist der Besitz eines Hin- und Rückreisetickets für einen Flug oder eine Schiffsreise.
  • Viertens darf der Aufenthalt in den Vereinigten Staaten maximal 90 Tage dauern.
  • Fünftens muss ein Nachweis über die Kreditwürdigkeit in Form von Reiseschecks oder Kreditkarten erbracht werden.

Für manche Reisende bleibt jedoch das Visum unerlässlich. Weitere Informationen diesbezüglich gibt die Website der Botschaft der Vereinigten Staaten in Deutschland. Was die ESTA-Genehmigung angeht, so wird dringend empfohlen, das Formular mit dem Vermerk "Bewilligung erteilt" auszudrucken, um die Einreiseformalitäten zu vereinfachen. Es ist ebenfalls sinnvoll, die ESTA-Nummer im Hinblick auf zukünftige Aufenthalte in den USA aufzubewahren.

 

Die Etappen eines Online-Antrags für die Reisegenehmigung

Die Erteilung einer Reisegenehmigung im Internet erfolgt in mehreren Etappen.

Der Status des Antrags kann jederzeit eingesehen werden. Die Mehrheit der Anträge wird quasi sofort bewilligt. Die Verarbeitung der Informationen kann jedoch bis zu 72 Stunden dauern, und der Antragsteller muss deshalb die notwendigen Vorkehrungen treffen, um Unannehmlichkeiten zu vermeiden. Ist die Website bei Antragsstellung nicht zugänglich, weil sie gewartet oder gerade überlastet ist, bleibt nur, den Antrag zu einem späteren Zeitpunkt erneut zu stellen.

 

Wie lange beträgt die Bearbeitungszeit eines Antrags für das offizielle ESTA-Dokument?

Wenn Sie den Fragebogen für den ESTA-Antrag vollständig ausgefüllt, die Angaben nochmals überprüft, die Gebühren bezahlt und den Antrag dann abgeschickt haben, bearbeiten die amerikanischen Einwanderungsbehörden diesen Antrag. Diese kontrollieren dabei die Richtigkeit aller Antworten Punkt für Punkt und entscheiden, ob sie dem Antrag für eine Aufenthaltsgenehmigung stattgeben.

Die Antwort auf den Antrag erhalten Sie dann innerhalb einer Frist von maximal 72 Stunden per E-Mail. In den meisten Fällen trifft der Bescheid sogar bereits nach wenigen Minuten ein. Diese extrem kurze Bearbeitungsfrist ist möglich, da der Antrag online gestellt und mithilfe von Computerprogrammen geprüft wird.

Auch wenn also meist nur wenige Tage vergehen, bis man das offizielle ESTA-Dokument für die Reise in die Vereinigten Staaten erhält, empfehlen wir Ihnen dringend, diese Formalitäten bereits einige Wochen vor dem geplanten Abreisedatum in Angriff zu nehmen. Im Falle einer Ablehnung können Sie dann nach Ablauf der Wartefrist von mindestens 10 Tagen einen neuen Antrag stellen oder auch gegebenenfalls ein Visum beantragen. Letzteres dauert allerdings dann wesentlich länger.

 

Was tun, wen man das offizielle ESTA-Dokument nach dem Antrag nicht erhält?

Wenn die Frist von 72 Stunden verstrichen ist und Sie immer noch keine E-Mail erhalten haben, die Sie darüber informiert, ob Ihnen das offizielle ESTA-Dokument zuerkannt wurde, so kann dies mehrere Gründe haben:

  • Der erste Grund ist relativ einfach: Viele E-Mails von unbekannten Absendern werden oftmals automatisch blockiert und in den Spamordner (oder Junkmailordner) desE-Mail-Programms verschoben.
  • Eine andere Erklärung kann sein, dass die Gebühren für die Prüfung des Antrags nicht bezahlt wurden. Diese müssen nämlich am Ende des Vorgangs beglichen werden, damit der Antrag übermittelt wird.
  • Es kann ebenfalls sein, dass Sie im Antrag nicht die korrekte E-Mail-Adresse angegeben haben und deshalb keine Antwort bekommen können.

Sofern sich das offizielle ESTA-Dokument nicht in einem Spamordner befindet, ist es möglich, von vorne zu beginnen und nochmals online einen Antrag zu stellen. Dann sollten Sie schnell eine Antwort erhalten.

 

Gibt es eine andere Möglichkeit als im Internet, um einen offiziellen ESTA-Antrag zu stellen?

Das ESTA-System wurde extra dafür entwickelt, um Reisenden aus bestimmten Ländern die Formalitäten für eine Reise in die Vereinigten Staaten zu vereinfachen. Daher ist dies nur online mit einem elektronischen Formular möglich. Es gibt also kein Papierformular, das man ausfüllen und per Post senden kann.

Wenn Sie in die USA reisen möchten, jedoch vor der Abwicklung dieser Formalitäten im Internet zurückschrecken, dann bleibt Ihnen nur die Möglichkeit, in einer amerikanischen Botschaft in Ihrem Wohnsitzland ein Visum zu beantragen. In diesem Fall können Sie dann alles in Papierform abwickeln, allerdings sollten Sie beachten, dass dies sehr aufwändig ist und viel Zeit in Anspruch nimmt.

 

Vergessen Sie Ihren Reisepass nicht!

Wie erwähnt, benötigen Sie für die Einreise in die Vereinigten Staaten zwingend eine ESTA-Genehmigung oder ein Visum. Um diese Dokumente zu erhalten, ist es Voraussetzung, dass Sie im Besitz eines gültigen Reisepasses sind, der auf Ihren Namen ausgestellt ist. Auch Kinder müssen zwingend einen Reisepass besitzen. Dies gilt auch, wenn in den USA nur ein Transitaufenthalt geplant ist.

Wenn Sie keinen Reisepass besitzen, erhalten Sie keine ESTA-Genehmigung und können folglich auch nicht in die USA reisen. Das elektronische Genehmigungsverfahren ESTA verknüpft die Genehmigung nämlich automatisch mit der Nummer Ihres Reisepasses. Wenn Sie beim Abflug den Reisepass dann der Fluggesellschaft vorweisen, so kann diese überprüfen, ob Sie auch im Besitz der Genehmigung sind. Ohne Reisepass ist es nicht möglich, in die Vereinigten Staaten oder in ein anderes Land außerhalb der Europäischen Union zu reisen.

Wenn Sie noch keinen Reisepass besitzen und erstmals einen solchen beantragen oder wenn Sie einen abgelaufenen Reisepass verlängern möchten, so müssen Sie den Antrag bei der zuständigen Gemeindeverwaltung stellen. Rechnen Sie mit einer Frist von mindestens 4 bis 6 Wochen, bis Sie den Pass dann erhalten.

 

Das Visum als offizielles Einreisedokument für die USA

Wenn Sie keine ESTA-Genehmigung erhalten haben, weil Sie einen Aufenthalt planen, der länger als 90 Tage dauert, oder weil Sie nicht alle der oben aufgeführten Bedingungen erfüllen, dann können Sie ein klassisches Visum beantragen.

Dieser Antrag muss bei einer amerikanischen Botschaft in Ihrem Wohnsitzland gestellt werden, wo Sie auch die entsprechenden Unterlagen erhalten. Diese Unterlagen müssen Sie sorgfältig ausfüllen und mit den erforderlichen Nachweisen wieder in der Botschaft abgeben. Der ganze Ablauf ist aufwändiger als das ESTA-Verfahren, daher müssen Sie entsprechend mehr Zeit einplanen.

ESTA-Antrag stellen