Die Überprüfung des Status eines ESTA-Antrags

Wenn Sie eine Aufenthaltsgenehmigung ESTA beantragen, weil Sie eine Reise oder einen Transitaufenthalt in den Vereinigten Staaten planen, müssen Sie abwarten, bis Sie den Bescheid auf den Antrag per E-Mail erhalten, um sicherzugehen, dass die Genehmigung auch tatsächlich erteilt wurde. Wenn Sie jedoch keine E-Mail erhalten haben oder diese nicht mehr auffindbar ist, können Sie die Überprüfung des ESTA-Antrags auch auf anderem Wege durchführen. Nachfolgend alle notwendigen Informationen dazu, wie Sie den Status eines ESTA-Antrags überprüfen.  

ESTA-Antrag stellen
Bewertung: 3.77 44 Rezensionen

In welchen Fällen müssen Sie den Status eines ESTA-Antrags überprüfen?

Im Grunde genommen müssen Sie den Status Ihres ESTA-Antrags nur in Ausnahmefällen überprüfen. Wenn Sie nämlich die Formalitäten auf einer seriösen Website, wie der Website des von uns empfohlenen Partners, online abwickeln und sich dabei genau an die vorgesehenen Etappen halten, dann werden Sie normalerweise innerhalb weniger Stunden per E-Mail benachrichtigt, ob die ESTA-Genehmigung erteilt wurde oder nicht. Per E-Mail wird in der Regel ausschließlich der Status « Genehmigung erteilt » oder der Status « Keine Reisegenehmigung erteilt » übermittelt.

Auf alle Fälle sollten Sie die E-Mail innerhalb einer Frist von maximal 72 Stunden nach Bezahlen und Absenden des Onlineantragsformulars erhalten. Solange diese Frist noch nicht verstrichen ist, besteht also überhaupt kein Grund zur Beunruhigung. Der Bescheid wird dann sicherlich in Kürze eingehen.

Sind die vorgesehenen 72 Stunden jedoch verstrichen und Sie haben immer noch keinen Bescheid auf den ESTA-Antrag erhalten, kann es nützlich sein, den Status des Antrags online zu überprüfen.

Doch dies ist nicht der einzige Fall, in dem eine solche Überprüfung des Status sinnvoll ist. Wenn Ihnen beispielsweise beim Ausfüllen des Formulars für den ESTA-Antrag ein Fehler unterlaufen ist, als Sie Ihre E-Mail-Adresse eingegeben haben, dann erhalten Sie folglich keine E-Mail und wissen demnach nicht, ob die Genehmigung erteilt wurde. Auch in diesem Fall müssen Sie also Ihr Dossier manuell überprüfen.

Sie haben bereits eine Aufenthaltsgenehmigung ESTA erhalten und möchten diese für eine zukünftige Reise nutzen, wissen aber nicht mehr, wann sie abläuft. Wenn Sie nun online den Status Ihres Antrags überprüfen, dann erfahren Sie, ob dieser bereits abgelaufen ist oder nicht.

Bevor Sie den Status eines ESTA-Antrags überprüfen, sollten Sie jedoch zunächst abklären, ob der Bescheid auf den Antrag vielleicht im Spamordner Ihres E-Mail-Programms gelandet ist.

 

Wie sollte man bei der Überprüfung des Status von ESTA vorgehen?

Wenn einer der oben aufgeführten Fälle auf Sie zutrifft und Sie also den Status Ihres ESTA-Antrags überprüfen müssen, dann sollten Sie wie folgt vorgehen.

  • Gehen Sie zunächst auf eine Website, auf der Sie den Status von ESTA-Anträgen überprüfen können.
  • Füllen Sie dann eine Suchmaske aus, um Ihr Dossier zu finden. Dafür benötigen Sie idealerweise die Nummer des Antrags (sofern Sie diese bei der Onlineregistrierung notiert haben) sowie die Nummer des mit dem Antrag verknüpften Reisepasses und Ihr Geburtsdatum. Wenn Sie die Dossiernummer nicht kennen und keine Möglichkeit haben, diese herauszufinden, können Sie mithilfe zusätzlicher Informationen, wie Name, Vorname und Staatsangehörigkeit, trotzdem nach dem Dossier suchen.
  • Auf diese Weise sollten Sie Ihr Dossier mit dem Status des ESTA-Antrags ausfindig machen.

Wenn Sie mit diesen Informationen den ESTA-Antrag und somit auch den Status nicht finden, dann bedeutet dies vermutlich, dass der Antrag überhaupt nicht registriert wurde. Dies kann daran liegen, dass es beim Abspeichern des Formulars zu einem der folgenden Probleme gekommen ist:

  • Die haben den Antrag nicht abgeschickt oder das Prozedere nicht bis zum Ende durchgeführt.
  • Beim Bezahlen der Gebühren per Kreditkarte oder elektronischer Geldbörse ist ein Fehler aufgetreten. Überprüfen Sie daher Ihren Kontoauszug, ob der entsprechende Betrag für die Gebühren Ihrem Bankkonto auch tatsächlich belastet wurde oder nicht.

Welcher Grund auch immer zu diesem Problem bei der Registrierung des Antrags geführt hat, in jedem Fall müssen Sie die Prozedur von vorne beginnen. Achten Sie darauf, alle Schritte bis zum definitiven Absenden des Onlineantrags ordnungsgemäß durchzuführen.

 

Welches sind die verschiedenen Statusmeldungen eines ESTA-Antrags und was bedeuten sie?

Wie bereits erläutert, können in einer E-Mail mit dem Bescheid auf einen ESTA-Antrag lediglich zwei verschiedene Statusmeldungen aufgeführt sein: der Status « Genehmigung erteilt » (authorization approved) oder der Status «  Keine Reisegenehmigung erteilt » (travel not authorized). Wenn Sie den Status eines ESTA-Antrags online überprüfen, dann kann jedoch ebenfalls der Status «  Genehmigung in Bearbeitung » (authorization pending) angegeben sein. Was aber bedeuten diese verschiedenen Status?

Der Status « Genehmigung erteilt » (authorization approved) bedeutet ganz einfach, dass Sie berechtigt sind, im Rahmen der Voraussetzungen des elektronischen Reisegenehmigungsverfahrens ESTA in die Vereinigten Staaten zu reisen. Der Aufenthalt darf also eine Dauer von 90 aufeinanderfolgenden Tagen nicht überschreiten und Sie dürfen in den USA weder arbeiten noch studieren. Sie können die Genehmigung auch für Reisen nutzen, die lediglich einen Zwischenstopp oder Transitaufenthalt auf einem amerikanischen Flughafen beinhalten. Haben Sie die Nachricht mit diesem Status erhalten, müssen Sie also nichts weiter veranlassen, denn die ESTA-Genehmigung ist in diesem Fall für die Dauer von zwei Jahren automatisch mit der Nummer Ihres Reisepasses verknüpft. Wenn Sie diese ESTA-Genehmigung jedoch für weitere Reisen nutzen möchten, sollten Sie sich vergewissern, dass sich weder Ihre persönlichen Daten noch andere wichtige Informationen verändert haben. Auch der Reisepass muss derselbe wie bei der Antragstellung sein. Ist dies nicht der Fall, müssen Sie online einen neuen Antrag stellen. Wie Sie vielleicht bereits wissen, ist es nicht Pflicht, die elektronische ESTA-Genehmigung auszudrucken, wenn Sie diese erhalten. Es kann jedoch hilfreich sein, eine Papierversion der Aufenthaltsgenehmigung aufzubewahren, für den Fall, dass Sie bestimmte Informationen in Ihrem Dossier modifizieren oder das Ablaufdatum überprüfen müssen.

Wenn Sie den Status eines ESTA-Antrags überprüfen und « Genehmigung in Bearbeitung » (authorization pending) angegeben ist, dann bedeutet dies, dass die Entscheidung der mit der Prüfung des Dossiers beauftragten amerikanischen Behörden über die Ausstellung der Aufenthaltsgenehmigung noch nicht gefallen ist. Dieser Status erscheint meist unmittelbar nach der Registrierung eines Onlineantrags und wird innerhalb einer Frist von maximal 72 Stunden in den Status « Genehmigung erteilt » oder « Keine Reisegenehmigung erteilt » geändert. Solange dieser Status erscheint, führt das elektronische ESTA-System vermutlich automatische Recherchen durch, um die im Antrag angegebenen Informationen – beispielsweise die Nummer des Reisepasses, dessen Gültigkeit oder frühere ESTA- bzw. Visumanträge – abzugleichen. Sofern Zweifel an der Richtigkeit bestimmter Informationen vorliegen, führen vereidigte Beamten der amerikanischen Regierung teilweise auch manuelle Überprüfungen durch. Obwohl dies vorkommen kann, ist es dennoch extrem selten, dass bei einem Antrag länger als 72 Stunden der Status « Genehmigung in Bearbeitung » angezeigt wird. In diesem Fall bleibt Ihnen also nichts anderes übrig, als abzuwarten, bis der definitive Bescheid per E-Mail eintrifft, was sicherlich nicht allzu lange dauern wird.

Der dritte Status, den Sie in der Bestätigungsmail lesen können oder der bei der Onlineüberprüfung angezeigt wird, lautet «  Keine Reisegenehmigung erteilt » (travel not authorized). Dieser Status erklärt sich von selbst, Sie haben also keine Genehmigung für die Einreise in die Vereinigten Staaten erhalten. Leider sieht das System nicht vor, die Gründe für die Ablehnung zu erläutern, daher müssen Sie versuchen, die Erklärung selbst herauszufinden. Dies ist notwendig, um über die weitere Vorgehensweise entscheiden zu können, beispielsweise, ob es sich lohnt, einen neuen Antrag zu stellen, um die geplante Reise in die USA durchführen zu können. Je nach dem Grund der Ablehnung haben Sie diverse Möglichkeiten:

  • Wenn die Ablehnung einen ESTA-Antrag für ein Kind oder einen Jugendlichen betrifft, haben Sie vielleicht vergessen, am Ende des Formulars das Feld « Antrag durch eine dritte Person ausgefüllt » anzukreuzen. Beginnen Sie in diesem Fall das Prozedere von vorne.
  • Wenn Ihnen beim Ausfüllen des Formulars ein Fehler unterlaufen ist, dann können Sie den Antrag nach einer Frist von mindestens 10 Tagen erneut stellen.
  • Wenn die Ablehnung erteilt wurde, weil die Aufenthaltsdauer oder der Aufenthaltsgrund nicht den Voraussetzungen des Systems entspricht, dann sollten Sie die Möglichkeit eines Visumantrags in Betracht ziehen.
  • Wenn Ihre persönlichen Umstände oder eine der Antworten auf die gestellten Fragen der gültigen amerikanischen Gesetzgebung widersprechen, dann sind die Chancen für den Erhalt eines Visums ebenfalls gering.

Sie sollten im Übrigen wissen, dass unser Partner Ihnen im Falle einer Ablehnung die Kosten für den ESTA-Antrag in voller Höhe erstattet.

ESTA-Antrag stellen